FANDOM


In der Kritik der reinen Vernunft, bevor er seine Transzendentale Logik entfaltet, gibt Kant einen Überblick über sein Perspektive der gesamten Logik.


Erkenntnis
Zwei Grundquellen des Gemüts, aus denen Erkenntnis entspringt: Vermögen, Vorstellungen zu empfangen
(Rezeptivität der Eindrücke)
Vermögen, Gegenstand zu erkennen
(Spontaneität der Begriffe)
Sinne Verstand
Elemente aller Erkenntnis: Anschauung Begriffe
Beide können wahlweise sein: empirisch: enthält Empfindungen, setzttatsächliche Gegenwart des Gegenstandes voraus (immer a posteriori)
rein: der Vorstellung ist keine Empfindung beigemischt (immer a priori)
"rein":
(nur diese sind a priori möglich)
reine Anschauung: enthält nur Form, unter welcher etwas angeschaut wird reiner Begriff: enthält nur Form des Denkens eines Gegenstands überhaupt





24px-BaustelleThe article "Logic (Kant)" is what we call a "Stub". Okay, the word itself has been entered, but that's about it. But there still is you! If you have some knowledge on 'Logic (Kant)', why don't you write an article?

This category is reserved for articles, which deal with aspects of the philosophy of Immanuel Kant.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.